profiles_header

German

PROFILES im Überblick

PROFILES widmet sich der Förderung eines auf forschendem Lernen ausgerichteten naturwissenschaftlichen Unterrichts (inquiry based science education - IBSE). Im Projekt geht es darum, das Selbstvertrauen und die Eigeninitiative von Lehrerinnen und Lehrern zu stärken, effektive(re) Wege in ihrem Unterricht beschreiten zu können und zu wollen (Teacher Ownership). Unterstützt wird das Projekt und die teilnehmenden Leherinnen und Lehrer durch verschiedene Akteure des Bildungssystems; den sog. Stakeholdern. PROFILES bemüht sich um partnerschaftliche Kooperationen. Dabei geht es zunächst um die Nutzung von bereits existierenden und praxisbewährten Unterrichtsbeispielen (Learning Environments). Diese exemplarischen Unterrichtssequenzen sind kontext-orientiert und auf forschendes Lernen ausgerichtet. Die Unterrichtsmaterialien zielen auf anwendungsbezogene Themen, die von den Lehrerinnen und Lehrern als unterrichtsrelevant erachtet werden und die in Fortbildungs- und Interventionsprogrammen zur Anwendung kommen (Teacher Training). Durch gezieltes professionelles Reflektieren soll die Fähigkeit der Lehrerinnen und Lehrer gefördert werden, gemeinsam mit anderen Kolleginnen und Kollegen innovative und zeitgemäße Materialien für den eigenen Unterricht zu entwickeln. Dabei sollen naturwissenschaftliche Problemlösestrategien geschult und gesellschaftlich relevante Entscheidungen thematisiert werden, die naturwissenschaftliches Know-how erforderlich machen. Dies führt den Schülerinnen und Schülern vor Augen, dass mit naturwissenschaftsbezogenem Sachverstand und Methoden gesellschaftliche Diskussionen rational geführt und gesellschaftliche Entscheidungen konsensfähigen Lösungen nahegebracht werden können.

Anhand der Evaluation von zwei praxisrelevanten Bereichen wird geprüft, in wie fern durch das PROFILES Projekt Erfolge beschieden sind; zum wird ausgelotet in welchem Maße die am Projekt teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer mit ihren selbst entwickelten und/oder adaptierten Unterrichtsentwürfen zufrieden sind (Teacher Ownership); zum anderen wird in Erfahrung gebracht, in welchem Maße sich die Einstellungen der Schülerinnen und Schüler ändern, sich mit naturwissenschaftlichen Sachverhalten aktiv auseinanderzusetzen, wenn ihnen die PROFILES Sequenzen und Materialien im Unterricht angeboten werden (Students Gains). Die Verbreitung (Dissemination) der entwickelten Materialien, Reaktionen der Beteiligten auf PROFILES Unterricht und Reflektionen der Lehrerinnen und Lehrer über die dabei gesammelten Erfahrungen bilden einen weiteren zentralen Aspekt des PROFILES Projekts. Dabei werden das Internet aber auch andere Kanäle und Strategien, die der Kooperation, Vernetzung und Interaktion dienen, zum Einsatz kommen.